Projektleitung Medizintechnik
Spezialist für prozessorientierten Spitalbau

© CH - Ingenieure GmbH

Spitalbauprojekte gehören zu den komplexesten Bauten unserer Zeit. Eine Diversität von Funktionalitäten und Fachpersonen gilt es unter einem Dach zusammenzuführen. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit aller, mit einfachen und effizienten Funktionsprozessen, bilden dabei genau so wie das angenehme Raumempfinden ein Kernthema.

Der steigende Kostendruck und das neue finanzielle Umfeld seit der Einführung der DRG im Jahr 2012 zwingt die Spitalleitung, historisch gewachsene Abläufe und Anforderungen zu hinterfragen, zu reorganisieren oder gar neu zu entwickeln.

Einfach eingebettete Geschäftsprozesse und durchgängige Informationsflüsse entlang der Spital-Behandlungskette reduzieren Fehler, halten die Kosten tief und verbessern die Qualität.


Bei bautechnischen Investitionen ist es notwendig, die verbesserten Prozesse korrekt und detailliert im Lastenheft abzubilden. Es ist die Grundlage der Pflichtenhefte für das nachfolgende Bauteam. Insbesondere bei einer Auftragserteilung an einen Totalunternehmer muss ein ausgewogenes und klares Lastenheft mit einer Qualitätskontrolle vorhanden sein.

Wir helfen Ihnen vollumfänglich bei Realisation von medizinischen Bauinvestitionen und vertreten die Bauherrenseite:

Wir suchen gemeinsam mit unseren Kunden zusammen eine prozess- und entwicklungsorientierte Lösung um sowohl die Investition als auch die Personal- und übrigen Bewirtschaftungskosten durch intelligentes Bauen zu reduzieren.


Kostenreduktionen sind bei folgenden Punkten mit der prozessorientierten Entwicklung zu erreichen:

· Planungskosten durch das Vermeiden von Planungsphasen, Wiederholungen oder Projektierungsabbrüchen

· Bauinvestitionen durch den Wegfall von überdimensionierten Bauten oder Nachbesserungen im Bau

· Personalaufwand im administrativen und medizinischen Betrieb

· Betriebs- und Unterhaltskosten für das Gebäude und die Technik

· effizienter Einsatz von Medizintechnischen Anlagen